9. November: Wo ist Gott?

Gedenkfeier 9. November 2009 an der ehemaligen SynagogeEine große Trauergemeinde war am 9. November in Lemgo zusammengekommen, zunächst im Hof des Frenkel-Hauses, schweigend ging es dann durch die Stadt zur ehemaligen Synagoge. Viele trauern am Tag der Reichspogromnacht um die jüdischen Mitbürger und Mitbürgerinnen, die vor aller Augen gequält, gefoltert und getötet wurden und in den Folgejahren Opfer des systematischen Völkermords wurden. Am 9. November 1938 wurde der Terror von der Staatsmacht angeordnet, Polizei und Feuerwehr angewiesen, nur einzugreifen, wenn nichtjüdisches Eigentum gefährdet sei. “So geschah es – auch in Lemgo”, sprach Bürgermeister Dr. Rainer Austermann in die beklemmende Stille.

Schülerinnen und Schüler der Lemgoer Schulen stellten ihre oft fassungslosen Fragen, zeigten ihren Willen, für Menschlichkeit und Freiheit einzustehen. Pastorin Maren Krüger und ihre Schülergruppe des MWG erinnerte daran, dass das Gebot der Nächstenliebe für alle Menschen gelte, auch für vermeintliche Feinde  – es gelte bedingungslos.

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule zählten die vielen Familienmitglieder von Carla Raveh auf , die in Konzentrationslagern umgebracht worden waren, und stellten ihre Fürbittkerzen an der Gedenktafel der Synagoge auf. Sie waren es, die aus eigener Erfahrung Hoffnung machen konnten. Sie berichteten von dem Schüleraustausch mit jungen Israelis.

Allen Teilnehmern wird sicher der Bericht des Literaturnobelpreisträgers Eli Wiesel vor Augen bleiben, der die Unmenschlichkeit desTerrorregimes bei der Hinrichtung eines Jungen schildert. “Wo ist Gott?”, fragen die Insassen des Konzentrationslagers. “Dort hängt er”, antwortet ein anderer Gefangener.

Steine des Anstoßes in Lemgo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s