Große Koalition bei Kindergartenbeiträgen

In der Jugendhilfeausschusssitzung am 10.11.2010 sind neue Kindergartenbeiträge beschlossen worden. Die Verwaltung hatte eine lineare Einkommensbemessung vorgeschlagen. Dadurch sollte gegenüber dem bisherigen Stufenmodell mehr Beitragsgerechtigkeit erzielt werden. Die CDU- und SPD-Fraktion hatte noch einmal ein neues Modell vorgelegt, was nun mehrheitlich beschlossen wurde. Danach werden im Vergleich zum Verwaltungsmodell die hohen Einkommen stärker entlastet, dafür wird ein Sockelbetrag bei der Betreuung der unter Dreijährigen eingeführt.

Die Kritiker wiesen darauf hin, dass gerade Geringverdiener auf die Betreuung der unter Dreijährigen angewiesen sind und durch den Sockelbetrag überproportional belastet werden und sprachen von einer “Umverteilung von unten nach oben”.

Hier der gemeinsame Antrag von CDU und SPD.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s