Die SPD könnte einen neuen Willy Brandt gebrauchen

Zu den Zeiten Willy Brandts konnte jeder die SPD von den anderen Parteien unterscheiden. Bundestagswahl 1972:45,8 Prozent für die SPD. Und heute? Katastrophal! Welche Chancen hat die SPD wieder zu einer Partei vieler Bürgerinnen und Bürger zu werden? Ein VORWÄRTS-Diskussionsbeitrag könnte den Weg weisen.

Es gibt zwei Wege für eine Erneuerung der SPD. Die Parteispitze und die nachgeordneten Organisationsebenen müssten zeitgemäße Organisationsstrukturen entwickeln und in einem Wettbewerb der Besten auf allen Parteiebenen in Gang bringen. Fachkundige Unterstützung und Erfahrungsaustausch über gute Lösungen müssten organisiert werden. Oder es müsste eine Demokratiebewegung von der Basis aus geben. Am besten wäre natürlich beides.

Zurzeit ist jedoch weder das eine noch das andere in Sicht. Also wird sich der Niedergang fortsetzen. Neue Wege werden wahrscheinlich erst gesucht, wenn die SPD zur drittschwächsten Partei auf unter 20 Prozent der Wahlstimmen abgerutscht ist. Ein Trost vielleicht: Das dauert in dem jetzigen System ja nicht mehr lange.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s