Freiheit – Gleichheit – Grundeinkommen

1.000 Euro im Monat für jeden. Das ist die Grundvorstellung beim “bedingungslosen Grundeinkommen”. Die Kirchengemeinde St.Nicolai hatte die ehemalige Berliner Kultursenatorin und Psychologin Adrienne Goehler eingeladen, dieses Konzept vorzustellen.

“Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein bahnbrechendes Konzept, das die Menschen von ihrer wirtschaftlichen Existenzangst befreit”, heißt es im Klappentext ihres Buches, das sie zusammen mit Götz Werner, dem Gründer der Drogeriekette “dm”, verfasst hat. Das bedingungslose Grundeinkommen schafft Sicherheit und gibt vielen Formen von Eigeninitiative und Arbeit einen Sinn. Nicht nur bezahlte Arbeit zählt, sondern alle Arbeiten, die sinnvoll sind,

Adrienne Goehler konnte überzeugend darlegen, wie sich das Leben vieler Menschen positiv verändern könne. Und das Konzept ist bezahlbar, denn das bisherige teure Hartz IV- und Sozialsystem würde dadurch ersetzt.

Die Veränderungen müssten sich zunächst einmal in den Köpfen abspielen, erklärte Adrienne Goehler Man müsse das bisher Undenkbare denken und ein wenig Phantasie für die Veränderungen in der Gesellschaft aufbringen.

Die meisten Zuhörerinnen und Zuhörer folgten beeindruckt den Überlegungen und Argumenten und überlegten am Ende der Veranstaltung, wie die Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen auch in Lemgo weitergeführt werden könne.

Netzwerk Grundeinkommen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s