Landeszeitung nicht immer seriös

Chefredakteuer Carsten Heil (NEUE WESTFÄLISCHE) war am 23. Mai Gesprächspartner in einer öffentlichen Veranstaltung in Lemgo und hat ernsthaft versichert, dass seine Zeitung seriös recherchiere und sich nicht von Anzeigenkunden unter Druck setzen lasse und auch unbequeme Informationen veröffentliche. Klingt gut. Deshalb haben wir das einmal in der LIPPISCHEN LANDESZEITUNG überprüft. Die LZ erhält die überregionalen Seiten von der NEUEN WESTFÄLISCHEN.

Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold hat vor kurzem 391 Unternehmen mit der Frage nach dem Atomausstieg befragt. 71 Prozent der Unternehmen sprachen sich für den Ausstieg zum Jahre 2022 oder früher aus.60 prozent erklären sich sogar bereit,vorübergehend einen höheren Strompreis zu zahlen und erwarten natürlich eine reibungslose “Energiewende” mit den notwendigen Leitungskapazitäten.

Was schreibt die LIPPISCHE LANDESZEITUNG am 18.06.2011 in ihrer Überschrift? “Mehrheit der Unternehmen ist für Atomausstieg 2036.”

Keine Zeit zur Recherche gehabt, liebe Redakteure? Zum Nachlesen deshalb hier der Link zu den Ergebnisübersichten der Industrie- und Handelskammer. – vor allem die Grafiken auf den Seiten 6 bis 8.

Gerade gelesen: Auch die LIPPISCHE WOCHENSCHAU vom 23.06.2011 macht das o.g. Fälscherspiel mit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s