Deutsche so reich wie nie

Sogar BILD.de hat es gemerkt: Deutsche so reich wie nie! Grundlage der Erkenntnis ist eine Pressenotiz der Deutschen Bundesbank. Wie immer unsere Frage an dieser Stelle: Wie wär’s mit der Wiedereinführung der Vermögenssteuer?

Denn gerade einmal 2,3 Prozent des deutschen Steueraufkommens stammten 2008 aus Vermögen. Zum Vergleich: Die USA und Großbritannien erzielen durch Steuern auf Vermögen 12,1 und 11,6 Prozent ihrer Staatseinnahmen. Aber in Deutschland wird nur ständig über die Senkung der Staatsausgaben, das sog. “Sparen” geredet, nicht aber über die Erhöhung der Staatseinnanhmen und die Ankurbelung der Wirtschaft. Das ist zwar ohne Logik und ohne historischen Verstand (Weltwirtschaftskrise 1929!), aber noch immer im Interesse vieler Vermögender.

Allerdings haben inzwischen der drittreichste Mensch der Welt, Warren Bufett, und einige französische Superreiche eine stärkere Besteuerung der Vermögen gefordert, weil das so vorteilhafte kapitalistische System sonst an seine Grenzen stoßen könnte. Natürlich möchten das auch die Reichen nicht. Aber in der deutschen Politik ist dieser Gedanke noch nicht verbreitet.Im Gegenteil: Jetzt haben auch die Bundesgrünen eine Sparkommission zur Senkung der Staatsausgaben. Sie wollen offensichtlich regierungsfähig werden, auch mit einer falschen Politik.

Fachkundige Hinweise gibt auch der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz in der FAZ.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s