Eine kleine Bitte: Ein Wort austauschen

Immer wenn Sie in den Medien etwas von den Märkten hören oder lesen, ersetzen Sie doch bitte dieses kleine Wort durch “die Vermögenden”. Dann wird nämlich klar, was gemeint ist. Probieren Sie’s, Sie werden sofort besser verstehen, was die Politiker meinen.

Wir hören ständig, wie die Märkte gestimmt sind, wie sie reagieren, dass sie nicht nervös werden dürfen, dass sie manchen Ländern (z.B. Deutschland) wohlgesonnen sind und anderen nicht, ja manche Länder sollen sogar bestraft werden, mit den Schwierigkeiten mancher Länder wird auch spekuliert, es werden riesige internationale Wetten auf das Pleitegehen abgeschlossen. Damit die Fonds der Vermögenden ihre Chancen auf kurzfristige Gewinne erhöhen, hält man sich sogenannte Rating-Agenturen und füttert sehr gezielt die Medien.

Diejenigen, die in diesem gigantischen Spielcasino verlieren – die muss es logischerweise geben, wenn andere gewinnen wollen -, lassen sich ihre Verluste dann aus der Staatskasse bezahlen. Ach ja, der Staat macht dann natürlich Schulden. Daran kann man jedoch erst recht verdienen. Man leiht den Staaten Geld zu Zinssätzen, die man entsprechend hoch treibt. Clever.

Aber dann, oh Graus, hat der Staat zuviel Schulden. Dann muss er Ausgaben kürzen. Nein, nicht bei den gigantischen Bankenrettungsgeldern, das geht dann nur bei anderen Ausgaben. Genau, bei Sozialleistungen zum Beispiel, auch bei Infrastruktur und Bildung. Da geht schon noch einiges. Das muss dann eben. Das ist “alternativlos”, sagt Mutti Merkel.

Aber damit manches ein wenig klarer wird: Ersetzen sie doch in Zukunft das Wort Märkte einfach durch Vermögende.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s