Ich warte noch auf Aufklärung

Am 04.06.2012 habe ich über “abgeordnetenwatch.de” beim lippischen CDU- Bundestagsabgeordneten Cajus julius Caesar um Aufklärung zu einigen wirtschaftspolitischen Fragen gebeten. Ich hatte nämlich seine ausführlichen Antworten auf Fragen zu diesem aktuellen Problemfeld gelesen.

Am gleichen Tag habe ich eine Anfrage an den lippischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Becker gerichtet.

Heute ist der 27.06.2012, Antworten habe ich noch nicht bekommen. Da in zwei Tagen über den wegweisenden Fiskalpakt mit entsprechenden Grundgesetzänderungen abgestimmt wird, gehe ich davon aus, dass Cajus Julius Caesar und Dirk Becker sich intensiv weiter in die Materie einarbeiten, so dass sie in großer Verantwortung – ihrem Gewissen verpflichtet – abstimmen werden.

Vielleicht bekomme ich danach Erklärungen.

Hier die Anfrage an Gajus Julius Caesar im Wortlaut:

Frage zum Thema Wirtschaft 04.06.2012

Von: Rolf Eickmeier

Sehr geehrter Herr Caesar,

mit Interesse habe ich Ihre bisherigen Erklärungen zur Euro-Krise gelesen. Allerdings blieben dabei einige Frage offen. Aber Sie können das sicher klären.

Ich habe folgende Fragen:

  1. Welche Auswirkungen ergeben sich mit vereinten Sparprogrammen in anderen Euro-Staaten für die deutsche Euro-Exportindustrie?
  2. Welche Auswirkungen ergeben sich für die deutsche Exportindustrie, wenn alle anderen Euro-Staaten wettbewerbsfähiger würden?
  3. Wie könnten eventuell sinkende Marktanteile der deutschen Exportindustrie ausgeglichen werden?
  4. Wie kann man erklären, dass die Staatsschulden in Europa nach 2008 dramatisch zunahmen?
  5. Wofür werden Hilfsgelder an notleidende Euro-Staaten verwendet? Wie hoch ist der Anteil, der in den Staaten zu positiven Strukturveränderungen verwendet werden kann?
  6. Wer profitiert von unterschiedlich hohen Zinssätzen für Staatsanleihen, wenn Großbanken und damit auch internationale Fonds Bestands- und Liquiditätsgarantien durch Steuergelder bekommen (haben)?
  7. Warum ist in der deutschen und internationalen Geschichte die Austeritätspolitik Brünings fatal gescheitert?
  8. Was ist falsch an der Überlegung, dass Staatsdefizite auch durch Einnahmen von Vermögenden gesenkt werden können?

Vielen Dank schon einmal, dass Sie mich in dieser kleinen Fragenauswahl aufklären werden.

Viele Grüße

Rolf Eickmeier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s