DGB-Chef Michael Sommer im Interview

DGB-Chef Michael Sommer erläutert im HANDELSBLATT-Interview seine Kritik an der weiter ungehemmten Finanzindustrie, dem Fiskalpakt und den einseitig beschränkten deutschen Euro-Rettungsforderungen. Er beklagt das Versagen der Politik, muss aber zugeben, dass die Gewerkschaften mit ihrer Analyse und ihren Forderungen in der Öffentlichkeit nicht durchdringen. Die Zusammenhänge seien wahrscheinlich zu kompliziert.

Auf jeden Fall klar und lesenswert argumentiert. Was ist daran so kompliziert?

Hier das Interview.

Dazu auch ein Kommentar von Ursula Engelen-Kefer:”Für einen solidarischen und gerechten Sozialstaat”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s