„Halte durch, Türkei“

Im täglichen Leben der Städte ist der europäische Einfluss deutlich erkennbar. Die Türkei ist übrigens auch ökonomisch auf die weltoffen freiheitlichen Menschen angewiesen. Aber nicht erst in diesen Zeiten wird der Gegensatz deutlich zwischen Freiheitsrechten und religiöser Bevormundung, dabei insbesondere auch mit der traditionell krassen Unterdrückung der Frauen.

Es kommt hinzu, dass der Staatsgründer Kemal Atatürk in der Öffentlich wie ein Held “vermarktet” wird. Dabei sind aber seine Ideen und Grundsätze nicht ganz unter den Teppich zu kehren. Die strikte Trennung von Staat und Religion gehört dazu, aber auch die Vorstellung von Gleichberechtigung in der Gesellschaft und Demokratie im Staat. Dieser ideologische Kitt ist in der Vergangenheit immer wieder benötigt worden.

Aber wenn diese Grundsätze an der Wirklichkeit gemessen werden, tauchen bei vielen Menschen Fragen nach ihren eigenen Rechten auf. Türkinnen und Türken, die Kontakte ins Ausland haben, sehen die Widersprüche im eigenen Land besonders deutlich.

Der Versuch, mit islamistischen Begründungen diesen Teil der Gesellschaft zu kontrollieren, kann nicht gelingen. Die Gefahr ist natürlich groß, dass staatliche Kontrolle und Unterdrückung weiter zunehmen und die Türkei zu einem religiösen “Polizeistaat” wird.

Aber wahrscheinlich ist der “Befreiungsprozess” in Teilen der Bevölkerung schon zu weit fortgeschritten, um das durchzusetzen. Für die Demokraten und Bürgerrechtler in der Türkei ist es ungeheuer wichtig, dass sie Beachtung und Unterstützung im Ausland finden. Denn darüber kann auch eine Regierung Erdogan nicht einfach hinwegsehen.

Viele Informationen finden sich in den “Deutsch-türkischen Nachrichten”.

Wichtig auch: “Halte durch, Türkei” auf Facebook.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s