Erinnerung an Kleinwindanlagen

In der LIPPISCHEN LANDESZEITUNG  wird am 11.12.2013 über die Möglichkeiten von Kleinwindanlagen berichtet. „Kleinwindanlagen im Garten“ lautet auf Seite 4 die Überschrift. Sie würden immer beliebter. Eine im Prinzip faszinierende Idee, den Strom für den Selbstverbrauch im Garten zu produzieren und den Rest ins Netz zu geben. Die AG „Zukunft für Lemgo“ hat die Möglichkeiten für diese Region mit Fachleuten diskutiert.

In einer gut besuchten Veranstaltung wurden die technischen Möglichkeiten und Erfahrungen aus anderen Regionen vorgestellt. Im Anschluss daran wurden weitere Informationen über technische Systeme, Anbieter und vor allem Windbedingungen eingeholt.

Vorläufiges Fazit war: Diese an sich gute Idee rechnet sich eventuell für gewerblichen Stromverbrauch in landwirtschaftlichen oder klein- und mittelgroßen Betrieben. Entscheidend ist jedoch der über einen längeren Zeitraum ermittelte Jahres-Windertrag. Für Lemgo und Umgebung kann davon ausgegangen werden, dass allenfalls auf den Höhenzügen der Umgebung die erforderliche Windmenge zu erwarten ist. Je problematischer die Windmengen sind, desto höher müssten die Masten für die Windanlage werden. Dabei sind allerdings auch Grenzen im Genehmigungsverfahren gesetzt. Für Lemgo und Umgebung ist diese private Form der Energieerzeugung nicht ausgeschlossen, aber wohl nur mit ausgeklügelter Planung von Standorten und Technik rentabel.

Wer sich weiter über die Möglichkeiten von Kleinwindanlagen informieren will, dem sei diese Internet-Plattform empfohlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s