Die „Story“ im Ersten

Das war tatsächlich sehenswert, weil aufschlussreich: Die „Story“ im Ersten am Montagabend nach den Tagesthemen. Es wurde nachgewiesen, dass einige wenige Finanzkonzerne die internationale Welt beherrschen. Alle großen Finanz- und Kapitalgesellschaften sind miteinander vernetzt und nahezu alle Fäden laufen bei „Blackstone“ zusammen. „Schattenbanken investieren und spekulieren mit Billionenbeträgen – ohne öffentliche Kontrolle. Ihre Macht umspannt den ganzen Globus. Sie lassen Staatsmänner nach ihrer Pfeife tanzen, dominieren die Wirtschaft.“ So heißt es in der ARD-Sendeankündigung. Kaum jemand ahnt, in welchem Maße deutsche Unternehmen bereits in den Fängen dieser Finanzhaie zappeln – mit beängstigenden Folgen.

Der Film zeigt nicht nur das weltweit alles ergreifende Netzwerk, sondern am Beispiel großer Wohnblocks in Freiburg und der Tradionsfirma WMF, dass die Finanzinvestoren knallhart am kurzfristigen Profit interessiert sind. Da interessieren die Mieter nicht mehr und da interessieren die Arbeitnehmer erst recht nicht mehr.

Das Schlimme ist, die Politiker und Politikerinnen machen nichts, was diese ungeheure Machtfülle kontrollieren könnte. Auch das, was möglich wäre, geschieht nicht oder wird zur Wirkungslosigkeit verwässert. Die Bankenlobby ist immer stark genug und ein paar Millionen Schweige- oder Passivitätsgeld lohnen sich immer.

Das Bedrückende ist zudem, dass die Mehrzahl der PolitikerInnen Bescheid wissen könnte – mancher wird die ARD-Sendung auch gesehen haben – , sie tun aber so, als ob sie nichts oder nur wenig davon wüssten. Manche erdreisten sich sogar, diesen Machtanspruch der Finanzgiganten herunterzuspielen oder zu leugnen. Dazu gibt es sogar viele Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die die steile These aufstellen, das alles sei in der „Marktwirtschaft“ gut geregelt. Der Markt reguliere sich schon selbst in bestmöglichem Maße. Fakten und Tatsachen interessieren  nicht. Natürlich ist Angela Merkel dabei in bester Gesellschaft.

Siehe auch: „147 Unternehmen herrschen über die Weltwirtschaft“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s