Ein anregendes und erfolgreiches neues Jahr

neujahr5… wünscht die Blog-Redaktion allen Interessenten und Sympathisanten der AG „Zukunft für Lemgo“.

Werbeanzeigen

Warum mehr Bürgerbeteiligung in der Stadt?

Der Fraktionssprecher der GRÜNEN, Dr. Burkhard Pohl, hat in seiner Stellungnahme zum Haushaltsplan 2015 und für die Finanzplanung der kommenden Jahre Formen von Bürgerbeteiligung vorgeschlagen. Wie üblich stieß er damit bei seinen Ratskollegen und -kolleginnen und der Verwaltung auf Ablehnung. Diese skeptische und im Zweifel ablehnende Haltung gegenüber stärkerer Bürgerbeteiligung zeichnet die Ratsmehrheit bisher aus. Aber vielleicht sollten sich die Entscheidungsträger der Stadt doch einmal in Ruhe die Studie der Bertelsmann-Stiftung durchlesen unter dem Titel „Vielfältige Demokratie – Kernergebnisse der Studie „Partizipation im Wandel – Unsere Demokratie zwischen Wählen, Mitmachen und Entscheiden“. Weiterlesen

Sind die Medien noch vertrauenswürdig?

Die „Meinungsmacher“ in den großen Medien werden immer häufiger kritisiert. Insbesondere die in vielen Fällen nachweislich fehlerhaft einseitige Ukraine-Berichterstattung hat viel Kritik hervorgerufen. Ebenso bei vielen das Gefühl, es kann doch etwas nicht stimmen, wenn die Medien immer wieder die Regierungsparolen „Es geht uns doch so gut“ nachbeten, aber für viele spürbar 20,3 Prozent der Deutschen von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen sind – und in Europa noch mehr. Gleichzeitig nimmt der Reichtum weniger so stark zu, dass die kaum noch wissen, wohin mit den Geldanlagen. Da stimmt doch etwas nicht! Dieses Gefühl wird auf die Medien bezogen und spielt aktuell auch bei den PEGIDA-Demonstrationen – bezogen auf weitere verunsichernde Themen – eine Rolle. Weiterlesen

Die Zukunft der AG „Zukunft für Lemgo“

AG_ZfL-Logo2Es gibt sie noch immer, die inzwischen so genannte AG „Zukunft für Lemgo“ – eine parteienübergreifende Diskussions- und Aktionsrunde. Für die erste Jahreshälfte 2015 sind einige Diskussionen und Aktionen geplant in den traditionellen Themenfeldern „Ausbau der BürgerInnenbeteiligung“ und „regenerative Energieerzeugung und -anwendung“. Ein neues wichtiges politisches Themenfeld wird die Auseinandersetzung mit der europäischen Union werden. Weiterlesen

Weltnetz.tv – unabhängiger Videojournalismus

Weltnetz.tv schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.tv dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken. Gegenöffentlichkeit ist in diesen, unseren Zeiten so wichtig wie selten zuvor. Beobachten wir doch einen Mainstream-Journalismus, in dem sich die gut situierten Herren Journalisten artig an die hohen Herren und Damen aus der Politik heranschmeißen und garnicht schnell genug die Bundesrepublik wieder kriegsbereit machen können – die Rüstungsindustrie freut´s ungemein und die in den USA auch. Weiterlesen