Sind die Medien noch vertrauenswürdig?

Die „Meinungsmacher“ in den großen Medien werden immer häufiger kritisiert. Insbesondere die in vielen Fällen nachweislich fehlerhaft einseitige Ukraine-Berichterstattung hat viel Kritik hervorgerufen. Ebenso bei vielen das Gefühl, es kann doch etwas nicht stimmen, wenn die Medien immer wieder die Regierungsparolen „Es geht uns doch so gut“ nachbeten, aber für viele spürbar 20,3 Prozent der Deutschen von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen sind – und in Europa noch mehr. Gleichzeitig nimmt der Reichtum weniger so stark zu, dass die kaum noch wissen, wohin mit den Geldanlagen. Da stimmt doch etwas nicht! Dieses Gefühl wird auf die Medien bezogen und spielt aktuell auch bei den PEGIDA-Demonstrationen – bezogen auf weitere verunsichernde Themen – eine Rolle.

Um das Ausmaß des Vertrauensverlustes in die Medien zu erfassen, hat das NDR-Medienmagazin ZAPP in einer Deutschland-Trend-Umfrage ermitteln lassen, dass 54 Prozent der Befragten wenig Vertrauen und 15 Prozent garkein Vertrauen in die Medien haben. Da aber die Medien in einer Demokratie eine unerlässlich wichtige Kontrollfunktion haben, ist ZAPP auf die Suche nach Erklärungen gegangen und hat viele Menschen in Telefongesprächen befragt, mit einigen, auch Experten, ausführlich gesprochen und dies zum Teil mit den Originalgesprächen dokumentiert und beschrieben. In der Sendung am 17.12.2014 im NDR-Fernsehen wird das zusammengefasst.

Diese differenzierte und wichtige Beschäftigung mit dieser Problematik sei als Weihnachtslektüre sehr empfohlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s