Gewalt – Angst – Perspektive ?

Natürlich ist in Frankreich und an vielen anderen Orten – auch in den PEGIDA-Gegendemonstrationen – ein starkes Signal für Menschen- und Bürgerrechte gesetzt worden – das macht Hoffnung, dass ein klein wenig dieses solidarischen Grundgefühls auch in den Alltag zu retten ist. Aber an dieser Stelle etwas zu den Terroranschlägen in Paris oder anderswo und den Reaktionen darauf zu schrieben, hieße dann wohl auch, zur krassen und oft gewaltsamen Unterdrückung vieler Menschen in der Welt etwas zu sagen und zu fragen, welche Verantwortung auch unsere Politik und unsere Gesellschaft dabei haben. Nur zu gern wird das ausgelassen, wie zum Beispiel in der Rede von Bundespräsident Gauck anlässlich der Mahnwache am Brandenburger Tor. In welche Richtung die Gedanken gehen könnten, hat der damalige Bundespräsident Johannes Rau in einer Rede nach 9/11 im Jahre 2001 angesprochen. Weiterlesen

Werbeanzeigen