Regionale Energiewende ist möglich

Foto Laudeley„Das müssen wir gemeinsam wuppen. Wir müssen eine Win-Win-Situation schaffen!“ Dieses Zitat von Dipl.Ing. Holger Laudeley war der Grundgedanke in seinem engagierten Vortrag über „Balkon-Kraftwerke“ und Energiewende am 24. Februar im Lemgoer Energie- und Umweltzentrum. Gemeint ist damit, dass jeder Einzelne mit seinem Beitrag zur Energiewende, z.B. mit Photovoltaik-Modulen beginnen sollte. Erfolgreich werden diese Einzelschritte allerdings nur in Zusammenarbeit mit den örtlichen Stadtwerken. Die Stadtwerke allerdings müssten ihre Unternehmensstrategie weiter ändern. Sie müssten in einem Verbundsystem regenerativer Energieerzeugung und Speicherung zu einem Gesamtdienstleistungsunternehmen werden. Haus- und Wohnungsbesitzern würde ein regeneratives Gesamtpaket angeboten – möglichst einschließlich eines Elektroautos -, das zunehmend und schließlich völlig auf überregionale Energieerzeugung aus großen Kraftwerken verzichten kann.

Holger Laudeley war mit seiner kreativen Sonnenenergienutzung im Film „Leben mit der Energiewende“ vor einem Jahr bei der  Vorführung im HANSA-Kino aufgefallen. Deshalb war er vom Arbeitskreis „Zukunft für Lemgo“ in Zusammenarbeit mit der BUND-Ortsgruppe, der Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen und der GfL-Fraktion (Linke u. Piraten) nach Lemgo eingeladen worden. Rolf Eickmeier, Sprecher des Arbeitskreises, bedankte sich bei den Kooperationspartner und beim Gastgeber, dem Energie- und Umweltzentrum.

Nach zwei Stunden gebannter Aufmerksamkeit mit interessierten Zwischenfragen bei der praxisnahen, humorvollen und fachlich-engagierten Präsentation waren wohl alle überzeugt: Wir können etwas tun! Wir müssen etwas tun! Wir können in Lemgo damit anfangen! Die Diskusssion muss weiter gehen. Suchen wir mit den Fachleuten der Stadtwerke zusammen nach ersten Schritten und regionalen Wegen zur Nutzung regenerativer Energiequellen.

„Wir dürfen nicht nur ökonomisch, sondern wir müssen ökologisch-ökonomisch denken“, so noch einmal Holger Laudeleys Überzeugung. „Wir haben auch Verantwortung für unsere Kinder und Enkel, deshalb müssen wir jetzt konsequent und intelligent die Energiewende vorantreiben.“

Sehr viel mehr erfährt man hier.

Immer wieder empfehlenswert das Sonnenenergie-Portal von Franz Alt.

Wer den Film „Leben mit der Energiewende“ noch nicht gesehen haben sollte, hier ist er.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s