Empört Euch!

Noch gibt es ein paar Leserinnen oder Leser dieses Blogs. Der Titel dieses Blogs sollte Programm sein: Sozial und demokratisch war der Anspruch, der auch in Lemgo gelten sollte, und der Maßstab war für die kritisch-vertiefende Auseinandersetzung mit  politischen Fragen. Dieses Programm hat sich geändert: Nun heißt es: „Empört Euch!“ – nach dem Titel eines bemerkenswerten kleinen Buches des altersweisen Stephane Hessel aus dem Jahre 2010. Damals ein Appell eines alten, moralisch integren Mannes an die Jugend.

Nach einer Phase des resignativen Schweigens will sich „sozdemolemgo“ wieder verstärkt zu Wort melden. Nein, man kann nicht schweigen, wenn der „kalte Krieg“ fröhliche Urständ in der Ukrainepolitik feiert und wenn Politiker und vor allem Politikerinner  jeglicher Coleur zu moralisch verbrämten Militär-Scharfmacherinnen werden. Und erst recht kann man nicht schweigen, wenn eine widersinnige europäische Wirtschafts- und Finanzpolitik auf Kosten der Bevölkerung betrieben wird und dann noch als „alternativlos“ dargestellt wird. Man kann nicht schweigen, wenn diejenigen, die auf die Unsinnigkeit dieser Politik hinweisen, weil ihre Bevölkerung bereits in Armut und Elend getrieben wurde, mit allen Mitteln – besonders dem der Diffamierung – bekämpft werden. Man kann nicht schweigen, wenn die Kluft zwischen Arm und Reich in allen Ländern – auch bei uns – in unvorstellbare Höhen getrieben wird. Und man kann nicht schweigen, wenn die Profiteure dieser Politik von den Mainstream-Medien unterstützend hofiert und die Konflikte reißerisch geschürt werden.

Der Blog-Titel „sozdemolemgo“ deutet auf die Quellen der Überzeugungen hin: Sie liegen in der Sozialdemokratie. Und ältere Sozialdemokraten haben die Friedenspolitik Willy Brandts und Egon Bahrs nicht vergessen. Sie haben auch nicht vergessen, dass ein ehemaliger Wirtschaftsminister namens Professor Karl Schiller eine „antizyklische Konjunkturpolitik“ regierungsfähig gemacht hat, damals sogar auf der Grundlage eines Gesetzes zum gesamtwirtschaftlichen Gleichgewicht, das im Prinzip noch heute gilt. Nur, die führenden Sozialdemokraten erinnern sich offensichtlich daran nicht. Die deutsche Politik hält sich daran genauso wenig wie an die Euro-Kriterien – allerdings verlangt sie dies von anderen Ländern.

Wie weit ist die traditionsreiche SPD gesunken? Vieles, was jetzt gerade ihr Vorsitzender und Wirtschaftsminister von sich gibt, muss für Sozialdemokraten eher peinlich sein. Der Erfolg sind stabile 25 Prozent in der Wählergunst – eigentlich auch nur noch peinlich.

Diese Empörung jedenfalls führt zu einer Wiederbelebung dieses Blogs – gerne mit kritischen Beiträgen anderer Empörter. Also: „Empört Euch!“

Empört Euch! Auf WIKIPEDIA heißt es:

„Empört Euch! (französischer Originaltitel Indignez-vous !) ist ein Essay des ehemaligen französischen Widerstandskämpfers und UN-Diplomaten Stéphane Hessel. Er wurde im Oktober 2010 veröffentlicht; bis Februar 2011 sind mehr als eine Million Exemplare verkauft worden. Auch in Deutschland wurde das Buch schnell ein Bestseller.[1] Der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Empört Euch! 93-jährige Hessel verzichtete auf sein Autorenhonorar.[2] Hessel kritisierte in der Schrift mit Vehemenz zahlreiche Aspekte gegenwärtiger politischer Entwicklung, insbesondere in Hinsicht auf die aktuelle Finanzkrise und deren Folgen, und rief zum politischen Widerstand auf. Mehrere soziale Protestbewegungen, etwa in Spanien, Portugal und Griechenland, berufen sich unter anderem auf seine Thesen.[3]“

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s