Was wir über die Banken wissen sollten

BankenEinige der Großbanken wurden von der EU-Kommission zu Strafzahlungen verdonnert, weil sie nachweislich Zinssätze manipuliert haben. Die Deutsche Bank war mit 725 Millionen Euro dabei. Das allerdings ist mit Sicherheit nur die Spitze des Eisbergs. Natürlich ist die Macht der internationalen Großbanken über die Politik und über uns alle eine Frage des Systems. Die Politiker kündigen immer mal wieder – als Beruhigungspillen – Kontrollregeln an. Geschehen ist nahezu nichts. Aber jeder sollte Bescheid wissen, was im Großbankengeschäft so läuft. Weiterlesen

Advertisements

Weil`s so wichtig ist ….

Gerade ist wieder ein Riesen-Rettungspaket von unseren Volksvertretern verabschiedet worden. Innerhalb weniger Tage werden von der schwarz-gelben Regierungsmehrheit Jahrhundertentscheidungen getroffen. Die Merkel-Regierungen haben nach dem ersten Crash des Welt-Zockercasinos zwei Jahre lang nichts unternommen. Die Zockerei ging munter weiter – mit verbesserten Bedingungen für die Großbanken. Sie bekommen billiges Steuerzahlergeld und können ihre Zockerei ungeniert fortsetzen.

Die Zusammenhänge sollte sich schon jeder immer wieder klar machen.

Bankenzockerei eindämmen!

Machen wir uns noch einmal klar, um was es in Berlin und Brüssel bei der Euro-Rettungsaktion auch geht.
Die Stabilität unserer Gemeinschaftswährung muss gegen die mit unvorstellbaren Summen spekulierenden Zocker der sogenannten Investmentbanken verteidigt werden. Das Schlimme ist, dass es die Politiker fast zwei Jahre nach der großen Welt-Finanzkrise bis heute nicht geschafft haben, diesem Treiben auf unser aller Kosten Einhalt zu gebieten. Was getan werden muss, lesen wir zum Beispiel auf den “NachDenkSeiten”. Absolut lesenswert!