4.Revolution: Lemgoer Schulen können Film ansehen

In der “Woche der Sonne” vom 3. bis zum 7. Mai können Klassen und Kurse der Lemgoer weiterführenden Schulen den Film “Die 4.Revolution: EnergyAutonomy” ansehen. Dafür werden Vormittagsvorführungen organisiert. Der Film wurde am 8.April bereits mit großem Erfolg im HANSA-Kino gezeigt. Der Film zeigt in beeindruckenden Beispielen die überall mögliche Wende zu regenerativer Energieerzeugung.

Für Schulen stehen Begleit- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Die organisatorische Leitung hat die BUND-Gruppe Lemgo in Zusammenarbeit mit dem Energie- und Umweltzentrum der Stadtwerke übernommen. Die Lemgoer Initiatoren – “Arbeitskreis Jugend und Politik” in der SPD und Bündnis 90/Die Grünen – unterstützen die Schulaktionen weiter mit aller Tatkraft.

Auch für die Blomberger Schulen soll der Film zur Verfügung gestellt werden.

Kontaktmöglichkeiten:

  • Willi Hennebrüder: kontakt@bund-lemgo.de
  • Rolf Eickmeier: rolfeickmeier@gmail.com
  • Burkhard Pohl: bpohl@gwdg.de
  • EUZ Andreas Schmid: schmid@stadtwerke-lemgo.de

Neue Kraft nach den Wahlniederlagen

DIE ZEIT berichtet, dass sich Anfang Oktober in Madrid europäische Sozialisten und Sozialdemokraten, aber auch Grüne mit Obama-Beratern getroffen haben, um zu überlegen, wie nach den Wahlniederlagen neue Kraft zu schöpfen sei.<!–more–>

Die zentrale Botschaft der Überlegungen war: Öffnet euch. Die Zeiten einsamer Stärke großer Volksparteien sei vorüber. Es müssten immer wieder linke Koalitionen geschmiedet werden. Das sei aber nur erfolgreich möglich, wenn sich die hierarchischen Organisationsstrukturen der Parteien änderten. Neue Formen der Demokratisierung und Basisorientierung seien notwendig.

“Die Kontrollfreaks in den alten Parteihierarchien, die vor nichts mehr Angst hätten als vor spontanen Meinungsäußerungen und unerwartetem Widerspruch, seien Teil des Problems un d unfähig, zu dessen Lösung beizutragen”, hieß es dort.

Hier der Bericht.