Die Dreistigkeit der Finanzkapitalisten und ihre Steigbügelhalter in der Politik

Eigentlich müsste jeder aufmerksame Zuschauer merken, wie hohl die Verteidigungsreden des Finanzkapitalismus durch hochrangige und entsprechend einflussreiche Politiker sind. Ein Musterbeispiel lieferte in der Plassberg-Sendung „Hart aber fair“ der bayrische Finanzminister Söder. Sachlich und fachlich wäre sein Gerede in jeder Fachprüfung mangelhaft gewesen – aber es wurden in bemüht seriösem Tonfall langatmig sogar noch die Auswüchse des Finanzkapitalismus verteidigt. Und die Verantwortung für die bisher misslungenen Euro-Rettungsaktionen wurden immer wieder den europäischen Südländern zugeschoben. Wie lange muss man sich dieses bodenlose Gelabere eigentlich noch ansehen und wie lange soll das unsere Politik bestimmen? Weiterlesen