Öffentliche Schulden – privater Reichtum

Doch, das muss man wissen, wenn über die Schuldenlast der Städte und Gemeinden oder des Bundes geredet wird. Was steht dem an privatem Vermögen gegenüber? Wie hat sich dieses Verhältnis in den letzten Jahren entwickelt? Und wie soll es in unserem Land weitergehen? Sparen bei den Sozialausgaben, Renten und Löhnen? Oder “sparen” bei den Steuergeschenken an die Reichen?

Wolfgang Lieb und Heiner Flassbeck haben auf den NachDenkSeiten diese Zusammenhänge schon oft analysiert. Eine aktuelle Zusammenfassung sei zum Nachdenken wärmstens empfohlen: “Wie aus der Finanz- und Wirtschaftskrise eine Krise der Staatsverschuldung gemacht wird.”

Bankenzockerei eindämmen!

Machen wir uns noch einmal klar, um was es in Berlin und Brüssel bei der Euro-Rettungsaktion auch geht.
Die Stabilität unserer Gemeinschaftswährung muss gegen die mit unvorstellbaren Summen spekulierenden Zocker der sogenannten Investmentbanken verteidigt werden. Das Schlimme ist, dass es die Politiker fast zwei Jahre nach der großen Welt-Finanzkrise bis heute nicht geschafft haben, diesem Treiben auf unser aller Kosten Einhalt zu gebieten. Was getan werden muss, lesen wir zum Beispiel auf den “NachDenkSeiten”. Absolut lesenswert!